CLEW MAGAZINE

AUSGABE Oktober

Previous

AUSGABE Oktober

Next

Ausgabe Oktober

"Wir haben in drei Monaten 1,2 Millionen Einzelteile montiert."

Wir haben Anfang August mit der Produktion begonnen. In unserem neusten Youtube-Video aus unserer Produktion haben wir euch gezeigt, wie unsere Bindungen von Grund auf neu aufgebaut werden. Uns ist wichtig, dass wir nicht nur von „Made in Germany“ sprechen, sondern Ihnen auch zeigen, dass jede CLEW-Bindung in Miesbach (Bayern) von Hand gefertigt wird.
Nun, Ende Herbst, haben wir die diesjährige Produktion erfolgreich abgeschlossen – fast zeitgleich mit der Veröffentlichung unseres neuen Modells am 01.10.2021. Das erste Oktoberwochenende war bereits ein voller Erfolg – ​​nicht nur was die Verkaufszahlen der ersten Tage betrifft, sondern auch die vielversprechende Anzahl an Absatzländern, die wir nun beliefern.
Darüber hinaus haben wir unser CLEW Rider Team in den letzten Wochen deutlich aufgestockt. Spannende Rider aus Norwegen, Italien, Holland, Polen, Österreich sowie den USA fahren jetzt für und mit CLEW! Freuen Sie sich also auf viele tolle Videos und Bilder auf unseren Social-Media-Kanälen. In der kommenden Novemberausgabe stellen wir unsere neuen CLEW-Teamfahrer in Kurzportraits vor.
Mitte Oktober jährte sich unser Auftritt bei "Die Höhle der Löwen". In der CLEW-Geschichte zählt die deutsche TV-Show 2019 als früher, aber auch wegweisender Meilenstein. Auf Seite 2 teilen wir mit Ihnen die ersten Schritte von CLEW und wie sich alles seitdem entwickelt hat. Manchmal können wir es selbst kaum glauben, in wie vielen verschiedenen Bereichen wir gewachsen sind und wo wir heute im Vergleich zu damals stehen.
Im laufenden Monat konnten wir einen weiteren und wichtigen Meilenstein erreichen: Versand unseres ersten Versandcontainers mit brandneuen CLEW-Bindungen an unser eigenes Fulfillment-Center in Amerika.
Tatsächlich haben uns die vielen Anfragen via Instagram und E-Mail aus den USA motiviert, unsere ursprünglich geplanten Mengen trotz Corona noch einmal zu erhöhen. Unsere amerikanische Website clew.us wird in knapp einer Woche online gehen.
Wir freuen uns schon jetzt auf unsere erste Verkaufssaison in einem der größten und wichtigsten Märkte der Welt. Außerdem haben wir im Oktober mit Israel einen zweiten, kleineren, aber dennoch sehr interessanten Absatzmarkt hinzugewonnen.
Unsere exklusiven Snowboards, die wir in enger Zusammenarbeit mit den Jungs von Moonchild produziert haben, werden Anfang November an unser Logistikzentrum in Bayern geliefert. Wir starten direkt mit der Auslieferung, damit alle Vorbesteller pünktlich zum Saisonstart ihr Board erhalten.
In letzter Zeit werden wir immer wieder gefragt, ob wir nicht auch CLEW Beanies und Hoodies verkaufen würden. Tatsächlich ist es mit unseren Qualitätsstandards gar nicht so einfach, hochwertige Ware zu finden. Nach intensiver Suche nach Lieferanten und Produzenten in Europa können wir euch endlich gute Nachrichten überbringen: Ab sofort sind Hoodies und Beanies aus 100% Bio-Baumwolle erhältlich – inklusive hochwertiger CLEW-Logo-Stickerei. Allerdings haben wir nur eine kleine Kollektion zur Verfügung - also absolut limitiert.

Geschichte von CLEW   

Wir, Jakob, Johannes und Matthias, drei ehemalige Studenten, haben CLEW gegründet. Eines hatten wir gemeinsam: Wir wollten uns das lästige An- und Abschnallen nach jeder Liftfahrt ersparen und trotzdem nicht auf das unübertroffene Fahrgefühl einer Schnallenbindung verzichten.
Bis dahin gab es keine Snowboard-Step-in-Bindung auf dem Markt, die uns zufriedenstellte.
Dank des Hochschulmoduls „Methoden der Produktentwicklung“ konnten wir im letzten Semester unseres Maschinenbaustudiums unsere erste Idee einer neuartigen Snowboard-Step-in-Bindung im 3D-Druckverfahren entwickeln und realisieren machbar.
Die Idee: Die Bindung sollte aus zwei Teilen bestehen. Die Basis sollte fest auf dem Snowboard montiert sein. Das entkoppelbare Highback soll an jeden Softboot geschnallt und durch ein Klicksystem fest mit dem Board verankert werden können.Mit der Möglichkeit, die klassische Ratsche beizubehalten, wollten wir das traditionelle Fahrgefühl beibehalten 
Beim Ideenwettbewerb der Hochschule München wurde unser Konzept als „Beste Geschäftsidee aus einem Studiengang“ ausgezeichnet.
Im ersten Schritt haben wir mehr als 11 verschiedene Prototypen selbst auf der Strecke getestet. Und wir haben unseren ersten Businessplan beim Stracheg Award eingereicht und den ersten Platz gewonnen.
Den ersten voll funktionsfähigen, aber noch unverkäuflichen Prototypen unserer Bindung haben wir im Januar 2019 auf der Sportmesse ISPO vorgestellt.
Anfang 2019 haben wir uns auf eine monatelange Suche begeben, um die richtigen Lieferanten, Produzenten für Einzelteile sowie Maschinen und eine Produktionsstätte zu finden. Beim Produktionsstandort waren wir uns von Anfang an einig. Unsere gesamte Produktion sollte auf Qualitätsarbeit „Made in Germany“ basieren. Dafür wollten wir das gewonnene Know-how für unsere Weiterentwicklung nutzen und uns auf eine hundertprozentige Kontrolle aus eigener Kraft verlassen.
Im März 2019 wurde die Folge Höhle der Löwen aufgezeichnet. Mit fast 3 Millionen Zuschauern wöchentlich ist sie eine der erfolgreichsten TV-Shows im deutschen Fernsehen. Die Sendung wurde am 19.10.2019 ausgestrahlt und im Laufe der Sendung hatten wir im Oktober 2019 nicht nur über 90.000 Ladenbesucher, sondern auch zahlreiche Vorbestellungen für den kommenden Winter.
Ende 2019 haben wir unsere erste Kleinserie produziert - das Pre Rider-Modell. Freunde und Familie halfen bei der Produktion, damit alle Bindungen pünktlich geliefert werden konnten.
Im Januar 2020 wählten 42 Juroren aus 13 Ländern die CLEW Bindung zum ISPO Award Gold Winner und machten sie damit zur besten und innovativsten Snowboardbindung der Welt.
Wir haben die gesamte erste Hälfte des Jahres 2020 mit der Produktentwicklung verbracht.
Das Ergebnis monatelanger Tests war das Modell CLEW20.
Im Winter 20/21 hat uns das Modell CLEW20 viele wichtige und positive Rückmeldungen von unseren Kunden und Profifahrern eingebracht. Außerdem konnten wir den Deutschen Snowboard Verband von unserer Technologie überzeugen und haben seither dessen volle Unterstützung. Das hat uns geholfen, in der D-A-CH-Region zunächst schnell zu wachsen.
Im Frühjahr 2021 haben wir jedes Teil unserer CLEW20-Bindung noch einmal unter die Lupe genommen und die vielen Rückmeldungen, etliche Einsätze unserer Teamfahrer in die monatelange Entwicklungsphase einfließen lassen.
Und durch „Made in Germany“ hatten wir in der diesjährigen Produktion eine hohe Flexibilität und Reaktionsfähigkeit und konnten trotz weltweiter Lieferengpässe im Zuge der Corona-Pandemie unsere Produktion planmäßig durchführen. Außerdem war es uns dadurch möglich, die Werkstatt für Menschen mit Behinderung im oberbayerischen Miesbach wieder in unsere Produktionsabläufe einzubeziehen.
 Mit der neuen Bindung CLEW Freedom 1.0 werden wir den Snowboardsport nachhaltig verändern und unsere Geschichte weiterschreiben. Wir sind bereit.

Ausblick

Eine kleine Vorschau auf das, was in den nächsten Wochen auf uns zukommt. Im November stellt sich nicht nur die Uhr um, während es draußen kalt und winterlich wird – für uns beginnt jetzt die heiße Phase und es geht endlich wieder in die Berge, es gibt einige Shootings mit unseren Teamfahrern! Die neusten Bilder und Videos zeigen wir euch natürlich – wie immer auf unseren Social-Media-Kanälen.
Bis dahin sehen wir dem Start unserer USA-Website mit großer Vorfreude entgegen.
Bis dahin, anfeuern, der Winter kommt bald!
.